Mein malerisches Werk
beschäftigt sich mit der
Reinheit und Leichtigkeit
von Licht und Farbe (und
ihrer Gegensätze). Dabei interessiert mich besonders der Moment, an dem Schmutziges zu leuchten beginnt, vergleichbar mit dem Licht, das mit dem
ersten Sonnenstrahl einem reinigenden Gewitter folgt.

Die Schönheit im Verborgenen.

Kunst und Politik?
Geht das denn zusammen?

Ja! Ich will nicht
länger zusehen, wie unsere Gesellschaft sich immer
weiter spaltet und unsere Demokratie zugrunde geht.
Ich setze mich ein für
ein weltoffenes, gerechtes und  friedliches
Deutschland und Europa.
Für sichtbare Menschlichkeit.